top of page
  • Florian Hasler

Was der Rasen und die Terrasse im März brauchen

Bei den ersten warmen Sonnenstrahlen zieht es uns nach draussen auf unsere Terrasse und in den Garten. Doch nach den kalten Wintermonaten haben diese etwas gelitten und sehen alles andere als einladend aus. Jetzt ist die Zeit, um Garten und Terrasse wieder auf Vordermann zu bringen, damit den entspannten Stunden nichts mehr im Wege steht.




Rasenpflege



Ein schöner, saftig grüner Rasen ist der Wunsch vieler Gartenliebhaber. Im März können die Weichen dafür gestellt werden, damit Sie sich bald daran erfreuen können. Wenn der Boden frei von Frost ist (ca. Ende März) können herumliegende Blätter und Äste eingesammelt und entsorgt werden. Das Unkraut mittels Unkrautstecher herausstechen und den Rasen abmähen.

Als Nächstes werden Moos und Rasenfilz durch das Vertikutieren beseitigt. Dadurch wird gleichzeitig die Belüftung des Bodens verbessert. Allerdings muss hierbei beachtet werden, dass die Grasnarbe von den Messern nur ca. 3 Millimeter tief eingestochen werden darf.

Nach dem Winter, aber auch durch das Mähen und Vertikutieren gehen dem Rasen wichtige Nährstoffe verloren. Hier ist es ratsam, den Rasen zu düngen und danach sorgfältig zu bewässern. Kahle Stellen im Rasen können einfach mit dem Nachsähen ausgebessert werden.

Rasenmähen

Terrasse und Gartenmöbel

Grill reinigen

Erste Frühblüher für den Pflanzkübel





7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page